Mehr Spiele  

Willkommen im Land der Samurai

   

 Zurück

Das Kampfsystem

Hintergründe und technische Details.


Inhaltsverzeichnis

  1. Feldbüro
  2. Angreifen
  3. Verteidigen
  4. Befehle
  5. Angriff und Abwehr
  6. Einheitenklassen
  7. Das Gefecht
  8. Das Schlachtfeld
  9. Bewegungspunkte
  10. Truppenversorgung
  11. Spieler besiegen

Feldbüro

Das  Feldbüro ist der Zentrale Ort um Deine Feldzüge und Handelsmissionen zu führen. Hier siehst Du alle Deine Truppenbewegungen und die militärischen Bewegungen Deiner Klan Mitglieder, so wie eine Übersicht der in Deinen Siedlungen stationierten Truppen.


Angreifen

Wenn Du über ein paar Einheiten verfügst und einen Gegner angreifen willst, musst Du die Siedlung auf der Karte anklicken und das Feldbüro der Siedlung auswählen, welche die Angriffstruppen entsenden soll.
Um auf andere Inseln überzusetzen benötigst du allerdings Schiffe mit ausreichend Transportraum.


Verteidigen

Du kannst fremde Siedlungen verteidigen, damit Angreifer zuerst gegen Deine Truppen antregen müssen, bevor diese zur Siedlung vordringen können.
Bei der Verteidigung wird eine Garnision gegründet, welche über ein  Feldlager zur Verwaltung verfügt.

Ein Garnision wird automatisch aufgelöst, sobald alle Einheiten aus dieser abgezogen werden.
Welche Truppen aktuell bei einer Siedlung stationiert sind, kannst Du in der lokalen Truppenansicht im Haupthaus bzw. Feldbüro einsehen.

Du kannst den Standort fremder Garnisionen mit der Hilfe von  Spionen herausfinden.

Um eine Garnision unterhalten zu können ist 1  Verwaltungspunkt nötig.

Garnisionen sind vom Anfängerschutz ausgeschlossen.


Befehle

  • Stationieren: Einheiten schließen sich einer eigenen Siedlung an.
  • Verteidigen: Einheiten bewegen sich zur Siedlung und gründen zu dessen Verteidigung eine Garnision.
  • Beliefern: Handelseinheiten bewegen sich zu einer Siedlung und kehren anschließend zurück. Von eigenen Siedlungen kannst Du direkt Rohstoffe zurück bringen lassen.
  • Handelsroute: Handelseinheiten transportieren dauerhaft Rohstoffe zwischen zwei Siedlungen. Rohstoffe können nur in Deinen eigenen Siedlungen aufgeladen werden.
  • Überfallen: Militäreinheiten greifen die feindliche Siedlung an und plündern Rohstoffe, sofern Handelseinheiten dabei sind.
  • Durchbruch: Im Grunde exakt derselbe Befehl wie "Überfallen", steht jedoch zur Verfügung um Garnisionen anzugreifen, wenn die Siedlung nicht angreifbar ist.
  • Besetzen: Militäreinheiten marschieren in die feindliche Siedlung ein und verteidigen diese anschließend für Dich.
  • Erobern: Militäreinheiten marschieren in die feindliche Siedlung ein, kehren aber unmittelbar zurück und hinterlassen die Siedlung schutzlos.
  • Belagern: Belagerungen funktionieren genauso wie Garnisionen zur Verteidigung, fangen jedoch alle Bewegungen zur und von der belagerten Siedlung ab.


Angriff und Abwehr

Im Vergleich zu anderen Browsergames gibt es in Schlacht um Kyoto keine typischen Angriffs- bzw. Verteidigungs Einheiten. Die Einheiten verfügen dennoch über Werte für Angriff (Schaden) und Abwehr (Rüstung), welche im Falle eines Kampfes grundsätzlich beide verwendet werden.
Wenn eine Einheit eine andere trifft, so wird die Abwehr der getroffenen Einheit vom Angriff der anderen abgezogen, wobei jedoch mindestens 1 Schaden gemacht wird.

Beispiel:
Schaden = max(1, Angriff - Abwehr);
14 (Angriff) - 4 (Abwehr) = 10 (Schaden)


Einheitenklassen

In Schlacht um Kyoto sind die Kriegseinheiten in verschiedene Einheitenklassen unterteilt. Die Einheitenklassen haben auf dem Schlachtfeld verschiedene Aufgaben.

  • Schwertkämpfer
Die schwertkämpfer der Arme bilden die Hauptformation und gehen in den direkten Nahkampf. Dabei erstürmen sie Mauern und schützen die Fernkämpfer vor gegnerischen Nahkäpfern.

  • Stangenkämpfer
Die leicht gerüsteten Stangenkämpfer sind bewegliche Truppen und unterstützen die Hauptformation von den Flanken aus. Sie rücken aber auch in die Hauptformation nach, wenn dort zu wenige Schwertkämpfer vorhanden sind.

  • Fernkämpfer
Aus sicherer Entfernung nehmen die Fernkämpfer die feindliche Hauptformation unter Beschuss. Sie sind jedoch auf das Durchhaltevermögen der Schwertkämpfer angewiesen, da sie sonst in den direkten Nahkampf geraten.

  • Mauer
In Siedlungen die über Abwehranlagen verfügen bildet die Mauer die erste Linie im Gefecht. Bis die Mauer durchbrochen wird und Nahkämpfer die Eindringlinge abwehren müssen, nehmen die Schützen bereits die Angreifer unter Beschuss. Die stärke der Mauer richtet sich nach deren Ausbaustufe.


Das Gefecht

Beim Gefecht positionieren sich die Einheiten auf verschiedenen Kampflinien. Die Größe der Kampflinien richtet sich dabei nach der Stufe der Siedlung. In jeder Kampflinie gibt es einzelne Positionen, welche mit Einheiten besetzt werden. Jede einzelne Position kann dabei bis zu 30 Kavalleristen, 50 Infanteristen oder 10 Artilleriegeschütze einer Art aufnehmen.

  • Hauptformation
    • Wird zuerst mit Schwertkämpfern besetzt.
    • Greift die gegnerische Hauptformation an.
    • Bleiben Positionen frei rücken zuerst Stangenkämpfer und dann Fernkämpfer nach.
    • Wird mit den stärksten Einheiten zuerst besetzt.

  • Flanke
    • Wird mit Stangenkämpfern besetzt.
    • Greift zuerst die gegnerische Flanke an.
    • Ist die gegnerische Flanke besiegt, greifen sie die Hauptformation von der Seite an.
    • Wird mit den stärksten Einheiten zuerst besetzt.

  • Fernkampflinie
    • Wird mit Fernkämpfern besetzt.
    • Greift die gegnerische Hauptformation an.
    • Wird mit den stärksten Einheiten zuerst besetzt.

  • Reserve
    • Enthält alle Einheiten, die gerade nicht in erster Linie kämpfen.
    • Greift nicht an.
    • Einheiten rücken bei Verlusten in den Kampflinien von hier nach um die Positionen wieder zu stärken.


Das Schlachtfeld

Größere Siedlungen haben mehr Einheiten Positionen in den Kampflinien.

Stufe Hauptformation Flanke Fernkampflinie
1-2 1 1 1
3-6 2 2 2
7-10 4 3 4
11-20 7 5 7


Bewegungspunkte

Truppenbewegungspunkte geben an, wie viele Truppenbewegungen gleichzeitig befehligt werden können. Durch Forschung kannst Du die Dir zu verfügung stehenden Punkte steigern. Sollten keine Punkte mehr übrig sein, so musst Du warten, bis wieder Truppen von ihren Märschen zurück kehren, oder Dauerhandelsaufträge beenden.


Truppenversorgung

Alle Einheiten müssen aus der Staatskasse bezahlt werden.
Unter der Sektion  Militär siehst Du den stündlichen Steuerertrag Deiner Siedlungen so wie den Unterhalt für Deine Einheiten. Wenn Dir das Geld ausgeht desertieren Einheiten. Die Einheiten mit den niedrigsten Unterhaltskosten desertieren dabei zuerst.


Spieler besiegen

Sobald Dein Gegner nur noch seine Hauptsiedlung besitzt kannst Du ihn besiegen, indem Du ihn dort angreifst.
Der besiegte Spieler kann dann einige Zeit lang keine Angriffe mehr führen, aber auch nicht mehr angegriffen werden. Wie lange es dauert bis er wieder Angriffe starten kann hängt davon ab, ob er in einem Klan ist oder nicht. Je mehr *unbesiegte Spieler sich im Klan befinden, desto kürzer ist die Zeit der Niederlage.

* Unbesiegte und angreifbare Spieler. Spieler unter Anfängerschutz oder im Urlaubsmodus zählen natürlich nicht.

Name oder Email
Passwort  (?)

0 Spieler online | 2.778 angemeldete Spieler
Neuester Spieler: AsmoRex